Beyond EVE
View Detail

Washington Black

12.09.2019
Start 19:30

„Die Vermessung der Welt“ trifft „Underground Railroad“
Obama setzte Esi Edugyans „Washington Black“ (Eichborn) auf die Liste seiner Lieblingsbücher. Der Roman schaffte es auf die Shortlist des Man Booker Prize und gilt als einer der erfolgreichsten des Jahres 2018. Barbados, 1832: Der Sklavenjunge Washington Black arbeitet auf einer Zuckerrohrplantage, als er auserwählt wird, dem Erfinder Christopher Wilde zu dienen. Wilde verhilft dem Jungen zur Flucht, und gemeinsam fahren sie in einem selbstgebauten Luftschiff um die halbe Welt. Washington Blacks Entdeckung fremder Länder verflicht sich dabei mit der Entdeckung seiner Identität und er verhandelt unterwegs die großen Fragen: Wer kann ich sein? Wen darf ich lieben? Das deutsch-englische Gespräch mit der kanadischen Autorin führt die Journalistin und Politologin Hadija Haruna-Oelker, Isaak Dentler (Schauspiel Frankfurt) liest aus der deutschen Übersetzung von Anabelle Assaf.

Moderation (dt./engl.): Hadija Haruna-Oelker
Deutscher Text: Isaak Dentler (Schauspiel Frankfurt)

Eine Veranstaltung mit Unterstützung der Botschaft von Kanada.

Eintritt 9 / 6 Euro

Profession

Type

  • Reading
Contact

Literaturhaus Frankfurt am Main e.V.
E-Mail: info@literaturhaus-frankfurt.de
Telefon: +49 69 7561 84-0
Fax: +49 69 7561 84-20

Adress

Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main
Germany

Save in the calendar