Beyond EVE
View Detail

Computerbasierte Lernverlaufsdiagnostik

27.03.2019

Individuelle Förderung erfordert Entscheidungen darüber, welche Lerner mit welchen Methoden gefördert werden sollen. Zudem sollte geprüft werden, ob die Förderentscheidungen sich als passend erweisen. In einem Förderzyklus sollten daher wiederholt diagnostische Verfahren eingesetzt werden, um Förderentscheidungen objektiv zu begründen und um deren Wirksamkeit zu prüfen. Diese Idee einer den Lernverlauf begleitenden Diagnostik wird seit den 1960er Jahren immer wieder geäußert. Vor dem Hintergrund des mit einem solchen Vorgehen verbundenen Aufwands – sowohl im Hinblick auf die Durchführung als auch auf die Konstruktion entsprechender Verfahren – wurde der Ansatz der Lernverlaufsdiagnostik allerdings nur im sonderpädagogischen Kontext in der Einzelförderung umgesetzt. Computerbasierte Lernverlaufsdiagnostik ermöglicht es dank automatisierter Bereitstellung und Auswertung der Testverfahren sowie der Dokumentation von Ergebnissen in einem „Lehrermenü“, den Aufwand für eine wiederholte Durchführung von Tests in einem praktikablen Rahmen zu halten.

Prof. Dr. Elmar Souvignier, Universität Münster

Profession

Subjects

Type

  • Lecture
Contact

IDeA-Zentrum
E-Mail: info@idea-frankfurt.eu

Adress

Rostocker Straße 6
60323 Frankfurt am Main
Germany

Save in the calendar

Livestream/ link to video