Beyond EVE
Detailansicht

Einstürzende Altbauten und aufstrebende Ideen. Das Kolosseum als Märtyrerkirche

03.06.2019
Beginn 19:00 Uhr, Ende 21:00 Uhr

Neue Nutzungen alter Bauten setzen neue Blicke voraus. Als der päpstliche Architekt Carlo Fontana um 1700 vorschlug, das römische Kolosseum in eine Kirche zu Ehren der Märtyrer zu verwandeln, konnte er mit seinem Entwurf nicht nur auf antiken Steinen aufbauen, sondern auch auf einem guten Jahrhundert neuer Geschichte(n) zu dem Bauwerk. Im Zuge der Gegenreformation war dem Amphitheater seit dem ausgehenden 16. Jahrhundert eine zunehmende Zahl von Märtyrern zugeschrieben worden: Der Bau wurde erst textlich und bildlich, dann baulich neu erfunden. Der Vortrag zeichnet diese Transformationsprozesse nach. Darüber hinaus wagt er einige Thesen über die Relevanz textlicher und architektonischer Aneignungsprozesse bis heute.

Dr. Ing. Erik Wegerhoff, Zürich
Oberassistent am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur an der ETH Zürich. Architekturstudium an der TU Berlin und der AA in London, anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter der Habitat Unit an der TU Berlin.
2010 Promotion über nachantike Anverwandlungen des Kolosseums an der ETH Zürich.
2010-2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design an der TU München.

Typ

  • Vortrag
Kontakt

Universität Stuttgart

Adresse

Keplerstraße 11
Campus Stadtmitte, Raum 1.08
70174 Stuttgart
Deutschland

Im Kalender speichern