Beyond Eve — More than one network
Detailansicht

Digitaler Humanismus - Eine Ethik für das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz

22.10.2018
Beginn 19:00 Uhr, Ende 21:00 Uhr

Dürfen Computer alles, was sie können? In Form eines Brückenschlags zwischen Philosophie und Science-Fiction entwickelt Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin die philosophischen Grundlagen eines digitalen Humanismus.

Dafür zentral ist die Unterscheidung zwischen menschlichem Denken, Empfinden und Handeln einerseits und softwaregesteuerten, algorithmischen Prozessen andererseits. Er entwirft eine Alternative zur Silicon-Valley-Ideologie, für die Künstliche Intelligenz zum Religionsersatz zu werden droht.

Laut Handelsblatt ist Nida-Rümelin einer der renommiertesten Philosophen Deutschlands. Er ist Lehrstuhlinhaber für Philosophie und politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, war Leiter eines EU-Forschungsprojektes zur Ethik der Robotik und hat sich mit philosophischen und ethischen Aspekten des autonomen Fahrens und generell des Einsatzes von Software-Systemen in der beruflichen und privaten Praxis beschäftigt.

Vortragender: Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Ludwig-Maximilians-Universität München

Typ

  • Vortrag
Kontakt

Heinz Nixdorf MuseumsForum
HNF Besucherinformation
E-Mail: service@hnf.de
Telefon: +49 5251 306-600

Adresse

Fürstenallee 7
33102 Paderborn
Germany

Im Kalender speichern