Beyond EVE
Detailansicht

Wer bestimmt die Regeln des öffentlichen Diskurses im Netz?

06.06.2019
Beginn 13:30 Uhr, Ende 18:00 Uhr

Welche Regeln strukturieren unsere Onlinewelt? Wie wird bestimmt, was geht? Und wie verhalten sich die gesellschaftlichen Akteure? 10. Hamburger Mediensymposium von MA HSH, Handelskammer Hamburg und dem Leibniz-Institut für Medienforschung.

Milliarden von Menschen tauschen heute im Internet nicht nur Urlaubsbilder aus, sondern verbreiten auch Falschmeldungen und Hasskommentare. Damit beeinflussen sie Themen und Ton des öffentlichen Diskurses. Mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) hat der Staat Regeln für Anbieter Sozialer Netzwerke eingeführt, die den Umgang mit Nutzer-Beschwerden über Hasskriminalität und andere strafbare Inhalte im Netz betreffen. Seit
seiner Einführung stößt das Gesetz allerdings auf Kritik, weil es Plattformen zu rigiden Löschungen verleite und so die Meinungsäußerungsfreiheit der Internetnutzer beschränke.

Soziale Medien und Plattformen versuchen ihrerseits, mit eigenen Gemeinschaftsstandards Inhalte zu regeln. Wer und was bestimmt also, was wir online tatsächlich zu sehen bekommen?

Profession

Typ

  • Diskussionsforum
Kontakt

Leibniz-Institut für Medienforschung - Hans-Bredow-Institut
E-Mail: info@hans-bredow-institut.de
Telefon: +49 40 450217-0

Adresse

Adolphsplatz 1
Handelskammer Hamburg
20457 Hamburg
Deutschland

Im Kalender speichern