Beyond Eve — More than one network
Detailansicht

(Un)ergründlich. Künstliche Intelligenz als Ordnungsstifterin

18.10.2018
Beginn 09:00 Uhr, Ende 18:00 Uhr

Stiftet in Zukunft Künstliche Intelligenz Ordnung und Sinn für uns Menschen, so wie es traditionell Religion und Staat getan haben und weiterhin tun? Autonom fahrende Fahrzeuge, selbstregulierende städtische Infrastrukturen oder intelligente Haushaltsgeräte sind nur einige Beispiele für die neuen digitalen »Superhirne«, die den menschlichen Alltag von Entscheidungen entlasten. Vorhersagen auf Basis komplexer Massendaten, algorithmische Entscheidungsfindung und sensorbasierte Automatisierung dringen immer weiter in unsere Lebenswelt vor. Für die breite Masse der Bevölkerung und selbst für Expert:innen sind die dahinterstehenden Prozesse oft nicht nachvollziehbar.

Das Symposium untersucht das Entstehen von »intelligenten« Ordnungssystemen und thematisiert im Vergleich zu anderen Ordnungssystemen wie Religion und Staat zum einen den Wandel von Entscheidungsprozesse und zum anderen die sinn- und ordnungsstiftende Dimension von Künstlicher Intelligenz. Die Veranstaltung verfolgt dabei das Ziel, die in diesen Entwicklungen liegenden Chancen und Herausforderungen für das Verhältnis von Politik, Wirtschaft und Bürger:innen zu identifizieren und einer breiten Öffentlichkeit kenntlich zu machen.

Typ

  • Symposium
Kontakt

Fraunhofer-Gesellschaft - Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS
Dr. Karoline Krenn
E-Mail: karoline.krenn@fokus.fraunhofer.de

Adresse

Gerichtstraße 35
silent green Kulturquartier
13347 Berlin
Germany

Im Kalender speichern