Beyond Eve — More than one network
Detailansicht

Expertenkritik an ge­plan­ter Son­der­ab­schrei­bung für Miet­woh­nungs­neu­bau

19.11.2018
Beginn 12:00 Uhr, Ende 14:00 Uhr

Die im Rahmen der Wohnbauoffensive der Bundesregierung zur Schaffung von 1,5 Millionen Wohnungen vorgesehene Sonderabschreibung für den Bau neuer Mietwohnungen ist von Sachverständigen zum Teil scharf kritisiert worden. So bezweifelte Claus Michelsen vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) am Montag, 19. November 2018, in einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses, dass die Maßnahme dort für zusätzliche Neubauinvestitionen sorgen werde, wo sie nachgefragt werden. Außerdem bezweifelte er, dass Wohnraum zu bezahlbaren Mieten geschaffen werden könne. Zu befürchten seien hingegen hohe Mitnahmeeffekte, weiter steigende Bau- und Immobilienpreise sowie räumliche Fehllenkungen.

Liste der geladenen Sachverständigen

  • Bundesrechnungshof
  • Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. (GdW)
  • Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e. V. (BFW)
  • Hilmar von Lojewski, Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände/Deutscher Städtetag,
  • Deutscher Mieterbund e. V.
  • Deutscher Steuerberaterverband e. V.
  • Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V. (DIW)
  • Haus und Grund Deutschland
  • Prof. Dr. Frank Hechtner, Technische Universität Kaiserslautern
  • Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt
  • UTB Projektmanagement GmbH
  • Zentraler Immobilien Ausschuss e. V.
  • Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Typ

  • Diskussionsforum
Kontakt

Bundestag
E-Mail: finanzausschuss@bundestag.de

Adresse

Platz der Republik 1
Deutscher Bundestag
11011 Berlin
Germany

Im Kalender speichern

Livestream/ Link zu Videostream