Beyond Eve — More than one network
Detailansicht

Experten warnen trotz großer Chan­cen vor einem Block­chain-Hype

28.11.2018
Beginn 19:00 Uhr, Ende 21:00 Uhr

Über den derzeitigen Stand beim Thema Blockchain hat der Ausschuss Digitale Agenda am Mittwoch, 28. November 2018, mit sechs geladenen Experten in einer öffentlichen Anhörung diskutiert. In der 20. Sitzung des Ausschusses unter Vorsitz von Hansjörg Durz (CDU/CSU) erteilten die Sachverständigen dem Ausschuss Auskunft über den Zusammenhang der digitalen Währung Bitcoin und dem Blockchain-Verfahren sowie die Potenziale der Technologie für Anwendungsgebiete. Darüber hinaus interessierten sich die Abgeordneten für die Vereinbarkeit der Technologie mit Datenschutzbestimmungen und die Voraussetzungen, die für den Einsatz in den Bereichen eHealth oder eGovernment nötig sind.

„Für uns als Legislative ist interessant, welche Gesetze nötig wären und wo Regulierung hinderlich ist“, eröffnete Durz das Fachgespräch mit den sechs Sachverständigen. Diese verdeutlichten die großen Chancen der Technologie, warnten aber auch vor dem momentanen Hype, der Themen wie etwa eine fehlende Regulierung überdecke.

Liste der geladenen Sachverständigen

  • Prof. Dr. Gilbert Fridgen, Fraunhofer-Institut für Angewandte Informatik (FIT)
  • Ingo Rübe, CEO BOTLabs GmbH
  • Prof. Dr. Roman Beck, IT University of Copenhagen, Business IT Department, European Blockchain Center
  • Florian Glatz, Präsident des Bundesverbandes Blockchain e. V., Jolocom UG
  • Jürgen Geuter, Autor, Blogger (tante.cc)
  • Prof. Dr. Dr. Walter Blocher, Universität Kassel

Profession

Typ

  • Diskussionsforum
Kontakt

Bundestag
E-Mail: ada@bundestag.de

Adresse

Platz der Republik 1
Deutscher Bundestag
11011 Berlin
Germany

Im Kalender speichern

Livestream/ Link zu Videostream